WER HÖRT DENN NOCH CD? Platte, CD, Streaming – wie hören wir in Zukunft Musik? #24Episode

Shownotes

1981 hat Herbert von Karajan die CD als neues Medium vorgestellt – ihr Siegeszug war nicht sicher. Doch die Erfindung wurde zu einem Erfolg – der jetzt allerdings sein Ende zu finden scheint. Streaming ist der neue große Musik-Markt. Was wird aus der CD? Axel Brüggemann diskutiert diese Frage mit Johannes Kernmayer vom Label „Capriccio“ und mit Till Janczukowicz, dem Erfinder und Chef des Klassik.Stream-Anbieters „Idagio“. Mit Dorothea Gregor redet er wie immer über das, was in dieser Klassik-Woche passiert ist.

Kommentare (2)

Brüggemann

Hallo Klassik-Freund, meine Meinung zu Idagio habe ich an vielen Stellen deutlich gemacht, habe meine Probezeit auslaufen lassen und stehe sicherlich nicht im Verdacht der Werbung für dieses Portal :-) Dennoch, oder gerade deshalb, ist es doch spannend, zu hören, wie diese Plattform denkt, woran sie arbeitet und welche Erfahrungen sie gemacht hat. Zumal wir das alles ja Herrn Kernmayer gegenübergestellt haben … also quasi ein Dialog … Liebe Grüße und hoffentlich hören wir uns dennoch wieder. Axel Brüggemann

Klassikfreund2022

Herr Brüggemann, was soll so eine Werbesendung für Herrn Janczukowicz´ zweifelhaftes Portal? Eine Plattform, die weder hohe Tonqualität (Studio Master) noch neue Tonformate (Dolby Atmos) unterstützt. Von den angesprochenen Nachteilen ganz zu schweigen...

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.